Bei uns im Programm:



Fr. 02.12.2022; 20:00 Uhr

Unser täglich Brot

Dokfilm von Nikolaus Geyrhalter, Deutschland/Österreich, 2005, OV ohne Sprache, 93 Minuten

Filmisches Tableau über die Lebensmittelproduktion in Europa. … weiter

Bittersweet. Essen im Film.


Essen kann sowas Tolles sein. So vielfältig wie die Speisen, sind auch die Filme, welche sich mit dem Thema auseinandersetzen. Mit dem Filmzyklus Bittersweet. Essen im Film hat das Reitschulkino ein Menu an ausgewählte Streifen zusammengestellt, in dem Essen die zentrale Rolle spielt.
Wir starten mit einem eindrücklichen, filmischen Tableau Unser täglich Brot, das uns die Absurdität der Essensindustrie näher bringt. Danach folgt ein Dok-Film, der uns die ökonomischen und politischen Konflikte der gegenwärtigen Landwirtschaft vor Augen führt: Bauer unser. Das Wochenende darauf folgt schaurig gutes Essen: Von Öko-Horror bis zu absolut ekligem und konsumkritischem Grusel, zeigen wir euch zwei Überraschungs-Horrorfilme zum Thema Essen. Zuletzt folgen die Spielfilme: Mit Einsamkeit konfrontiert verzweifelt in SIlent City eine junge europäische Frau an der japanischen Kunst Fisch zu filetieren. Den filmischen Abschluss unseres Kinojahres bildet dann der argentinische Herencia: Gestrandet in einem neuen Land, findet ein Deutscher Arbeit in einem Quartierrestaurant, während er nach seiner grossen Liebe sucht. Und nun wünschen wir „Ä Guetä“!